Blick über'n Tellerrand: Ungarn, Peru und Kongo



Wo liegt eigentlich Peru? - Hier! In Südamerika.
Siegfried Reuther und seine Frau besuchten uns im Herbst 2017.
Kinderhilfe Arequipa - unser MS-Spendenprojekt seit vielen Jahren
Und wo liegt eigentlich das Land 'Kongo'? - Mitten in Afrika, hier olivfarben markiert
Bilder aus dem Herbst 2009: Diese Familie hat in der Gesundheitsstation ihr Kind untersuchen lassen - so wird unsere Hilfe praktisch!
Eine Mutter mit ihrem Neugeborenen in der Geburtenstation.
Kinder stehen zur Untersuchung an - ohne diese Hilfe müssten viele Kinder mit wenigen Jahren sterben!

...zeigt uns, dass wir nicht alleine auf der Erde sind!

Wir pflegen seit einigen Jahren eine lebendige SCHULPARTNERSCHAFT mit der Evangelischen Schule im ungarischen Sopron. Wie diese entstanden ist, erfahren Sie unter Sopron-Historie.

Kinderhilfe Arequipa - das Spendenprojekt unserer Mittelschule: im südamerikanischen PERU: ein aktueller Bericht von Juni 2018:

Das Ehepaar Reuther berichtet aus ihrer Arbeit. "Jetzt ist Frühstückszeit. Der geschmackvolle warme Milchhaferbrei gewürzt mit Kakao, Zimt und Nelken, dampft in den Tassen. Zwei Brötchen mit Margarine und ... es folgt vor der Schule das übliche Prozedere: Alle Kinder stehen abgezählt in Reih und Glied im Hof. In jeden Schulranzen kommt das Obst und Pausenbrot. Danach folgen 60 Küsse und Umarmungen." Der Bericht zeigt: Es lohnt sich, diese Arbeit zu unterstützen. Herzlichen Dank allen Spendern!

KONGO-Spendenprojekt der Grundschule: Seit vielen Jahren unterstützen wir die Gesundheitsarbeit in diesem zentralafrikanischen Land regelmäßig durch Spenden in Schulgottesdiensten oder z.B. beim Grundschul-Osterkreis. - Nach Überweisungen unserer Spenden erhalten wir regelmäßig eine schriftliche Nachricht von Difäm e.V. und wissen, dass dieses Geld wirklich ankommt und gebraucht wird. Allen Spendern der vergangenen Jahre ein ganz herzliches Dankeschön!

Im aktuellen Schreiben von Difäm e.V. (=Deutsches Institut für Ärztliche Mission) heißt es: "Die Region, in der wir Ihre Spenden einsetzen werden, ist gezeichnet von großer Armut und zahlreichen Konflikten, die das Leben der Menschen belasten. Unsere Kollegin ... war im November 2016 im Ostkongo unterwegs um unsere Partner dort zu besuchen. Dabei wurde auf einem unserer Partnerkrankenhäuser ... eine Solaranlage montiert. Es ist gut und wichtig, dass wir damit die Qualität der Versorgung in der Region stärken können. Ihre Spende trägt erheblich dazu bei." (Brief vom Januar 2017)

esa     News

ERHOLSAME & GESEGNETE SOMMERFERIEN 2018 wünschen wir allen Schülern, Eltern, Mitarbeitern und...

[mehr]

SCHULWECHSEL ZU UNS? Schulanfänger oder Seiteneinsteiger - wir freuen uns über Ihr Interesse an...

[mehr]